Snap-on: Okklusionsschiene aus Polycarbonat

Fräst Du schon oder ziehst du noch tief ?  

„Die zahnfarbene Okklusionsschiene aus Polycarbonat (Snap-on Schiene) stellt in der Prothetik eine echte Alternative zum Langzeitprovisorium dar“. Unter diesem Motto trat die Zahntechnik Mehlhorn GmbH  in der vergangenen Woche im Rahmen zweier Dentista Veranstaltungen auf. Die Zahnärztin Dr. Andrea Diehl und ZTM Jacqueline Riebschläger bildeten ein Vortragsteam. Das „dentale Duo“ informierte Zahnärztinnen und Zahntechnikerinnen unter anderem über die Möglichkeiten und Chancen der Snap-on Schiene.

  • Mittwoch, 20.9.2017

Den Anfang machte  der „Dentista-Arbeitskreis Prothetik“.

Ins Leben gerufen wurde dieser gemeinsam von Dr. Andrea Diehl und ZTM Jacqueline Riebschläger, um den Austausch zwischen den beiden Dental-Berufen innerhalb der Prothetik-Schnittstelle zu fördern. Die Runde traf sich in einem Berliner Business Center am Kurfürstendamm. Der Vortrag mit dem Thema

Neue Wege in der Funktionstherapie

wurde durch intensive Fachgespräche ergänzt. Vorgestellt wurde u. a. die zahnfarbene Okklusionsschienen aus Polycarbonat (Snap-on Schiene). Ein gemeinsames Abendessen im Literaturcafe in der Fasanenstraße bildete den Abschluss eines wirklich erfolgreichen Nachmittag.

  • Freitag, 22.9.2017

Vom 22.9. bis 23.9.2017  lud der Dentista e.V. zum „9. Hirschfeld-Tiburtius* Symposium“ nach Tremsbüttel / Hamburg ein.

Thema: Funktion von A wie Arbeitsplatz bis Z wie Zahnersatz

Die Schwerpunktthemen waren Funktionsstörungen in der Zahnmedizin und der Zahntechnik. Auch hier gelang es viele Interssenten auf gefräste zahnfarbene Okklusionsschienen aus Polycarbonat aufmerksam und neugierig zu machen.

Es war also eine rundum gelungene Woche, die einmal mehr aufzeigt, wie uns Synergien in der Dentalbranche voranbringen.

Die Aufgabe der Zahnmedizin und Zahntechnik wird es in der Zukunft immer mehr sein, gemeinsame Lösungen für gemeinsame Probleme zu finden.

Wir freuen uns auf weitere interessante Veranstaltungen in unseren Netzwerken.

*Henriette Hirschfeld-Tiburtius (geb. Pagelsen, * 14. Februar 1834 in Westerland auf Sylt; † 25. August 1911 in Berlin) war erste selbständige, akademisch ausgebildete Zahnärztin und Kämpferin für das Frauenstudium

2017-11-23T22:02:42+00:00 25 September, 2017|Fortbildung, Produkte, Technologien, Veranstaltungen|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*